Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brennnessel Glühwein Weißwein

Wir nähern uns dem Ende des Jahres 2021. Wir haben so viele Brennnesseln angebaut, viele Gerichte daraus gekocht, unzählige Tassen Brennnesseltee und Brennnesselbier getrunken, Brennnesseln zum Färben verwendet, unsere Pflanzen damit gedüngt, ihre historischen Verwendungszwecke kennengelernt, wie Zaubersprüche, Kleidung und darüber hinaus all ihre Heilkräfte.

Wenn jeder die heilenden Eigenschaften der Brennnessel kennen würde, würde sie weltweit in den gleichen Mengen produziert werden wie Rohrzucker, Mais, Weizen, Äpfel und Kartoffeln. Es gäbe viel mehr gesunde Menschen auf diesem Planeten. Stell dir eine Welt vor, in der es keine Allergien, keinen Bluthochdruck, keine Anämie, kein Hormonungleichgewicht, keine Schuppen, keine Glatze, keinen Vitaminmangel, keine Verdauungsprobleme, keine Gelenkschmerzen und keinen Krebs gibt. Es ist schwer zu glauben, dass ein gewöhnliches Unkraut all diese Probleme lösen kann, nicht wahr? Aber die gewöhnliche Brennnessel (Urtica dioica) ist zu all diesen Dingen in der Lage.

Jetzt bereiten wir das letzte Brennnesselgetränk des Jahres zu: Brennnessel Glühwein aus Weißwein.

Zutaten:

  • Eine Flasche Weißwein (750 ml)
  • 2 Tassen Wasser
  • 3 Esslöffel getrocknete Brennnesselblätter
  • ½ Tasse Zucker
  • Ein kleines Stück Ingwer (die Größe hängt davon ab, wie sehr du den Geschmack magst), gehackt
  • 1 Bio-Zitrone, in Scheiben geschnitten
  • 1 Bio-Orange, in Scheiben geschnitten
  • 6-8 Nelken
  • 3-4 Zimtstangen
  • 3-4 Sternanis

Vorbereitung:

Mische Wein und Wasser und bringe es zum Kochen. Gib die Brennnesseln, den Ingwer und den Zucker hinzu. Dann mischst du die Zitrone und Orange hinein. Koche das ganze etwa 15 Minuten, dann gib die Gewürze dazu. Nimm den Glühwein vom Herd. Gieße ihn in Becher ab und genieße dieses heilende warme Getränk!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brennnessel-Pulver

Die gesundheitlichen Vorteile der Brennnessel (Urtica dioica) sind absolut erstaunlich! Wir können die Wurzeln, Stängel, Blätter, Blüten und Samen der Brennnessel für verschiedene Zwecke verwenden. Die Blätter und Stängel sind mit Brennhaaren bedeckt, die die meisten Menschen davon abhalten, die Brennnessel zu verwenden.

Wie kannst du Brennnesseln verwenden, wenn du sie gar nicht erst anfassen willst? Und wie kannst du die Brennnessel in deinen Speiseplan aufnehmen, wenn du keine frischen Brennnesseln anbaust?

Eine der praktischsten Formen der Verwendung von Brennnesseln ist das Blattpulver. Das Pulver aus getrockneten Brennnesselblättern ist eigentlich eine konzentrierte Form der in diesen Blättern enthaltenen Nährstoffe, die reich an Mineralien (Kalzium, Kalium, Kieselsäure, Schwefel, Magnesium, Eisen, Kupfer), Vitaminen (Vitamin A, Vitamin B2, Vitamin B9, Vitamin C, Vitamin D, Vitamin K), Aminosäuren, Proteinen, Polysacchariden, Pflanzenpigmenten (Chlorophyll, Carotinoide), Fettsäuren, Sterolen, Gerbstoffen und vielen anderen sekundären Pflanzenstoffen sind.   

Brennnesselblattpulver kann als nährstoffreicher Lebensmittelzusatz in Soßen, Suppen oder Salaten sowie als Konditionierungsmittel in kosmetischen Präparaten, Shampoos und Haarmasken verwendet werden. Es ist reich an grünem Pigment, dem Chlorophyll, und eignet sich daher hervorragend als natürliches Lebensmittel, Kosmetik und Seifenfärbemittel. Der hohe Gehalt an Proteinen, Vitaminen und Mineralien macht das Brennnesselblattpulver zu einem fantastischen Nahrungsergänzungsmittel. Es wird oft auch in Form von Kapseln oder Tabletten verkauft. Die Brennnessel ist bekannt für ihren hohen Eisengehalt und wird oft Menschen empfohlen, die unter Eisenmangel leiden.

Du kannst Brennnesselblattpulver auch in Keksen und Plätzchen verwenden. Brennnesseln mag ungewöhnlich klingen, ist aber einen Versuch wert. Dieses Brennnessel-Mürbegebäck-Rezept basiert auf traditionellem schottischen Mürbegebäck.

Brennnessel-Mürbegebäck Rezept

Zutaten:

  • 160 g Butter bei Raumtemperatur
  • 310 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 3 Esslöffel Brennnesselblattpulver
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • 2 Eigelb

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 180 °C vor.
  2. Schneide die Butter in kleine Stücke.
  3. Mische die trockenen Zutaten (Mehl, Brennnesselpulver, Backpulver und Zucker).
  4. Füge die Butter hinzu und mische sie, bis sie feinen Brotkrümeln ähnelt.
  5. Füge die Eigelbe hinzu und forme eine Kugel aus dem Teig. Wenn du einen weicheren Teig möchtest, füge einen Esslöffel Milch hinzu.
  6. Rolle den Teig auf Backpapier aus etwa 1 cm Dicke aus. Schneide ihn in Quadrate oder Dreiecke oder verwende einen dekorativen Ausstecher.
  7. 15 – 20 Minuten backen oder bis sie goldbraun sind.

Genieße dieses grüne Shortbread mit einer Tasse Tee, während du mit einem Buch auf dem Sofa liegst!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brennnessel-Tee-Mischungen

An einem kalten, nassen, windigen Wintertag gibt es nichts Besseres als eine Decke und eine dampfende Tasse Kräutertee. Kräutertees sind wunderbare Winterbegleiter. Sie sind nicht nur lecker, sondern haben auch viele Vorteile für deine Gesundheit. Es ist ganz einfach, deine eigene Kräuterteemischung für den Winterfrieden herzustellen, die dir beim Entspannen helfen kann. Dieser würzige Tee ist vollgepackt mit Eisen und Vitamin C, die, wenn sie zusammengemischt werden, leicht von deinem Körper aufgenommen werden können.

  • 2 Teile getrocknete Brennnesselblätter
  • 1 Teil Hagebutten
  • ½ Teil Zimt (zerstoßen)
  • ½ Teil Kamillenblüten

Für einen fruchtigen Geschmack kannst du auch Trockenfrüchte (Rosinen, Cranberrys, Aprikosen) hinzufügen. Kombiniere die Kräuter in einem Einmachglas. Nimm einen Teelöffel der Teemischung pro Tasse kochendes Wasser. Lasse die Kräuter 10 Minuten ziehen, seihe sie dann ab und trinke sie. Wenn du ihn süß magst, kannst du Honig hinzugeben. Dieser ist gesünder als Zucker und hat einen leckeren Eigengeschmack.

Viel Spaß!

Andere Vorschläge für Brennnesseltee-Mischungen: 

Tee für Halsentzündung:

  • 2 Teile Brennnessel
  • 1 Teil Echinacea
  • 1 Teil Thymian
  • ½ Teil Salbei

Hormon Balance Tee:

  • 3 Teile Brennnessel
  • 1 Teil Himbeerblatt
  • ½ Teil Frauenmantel
  • ½ Teil Salbei

Be Happy Tee:

  • 2 Teile Brennnessel
  • 1 Teil Johanniskraut
  • ½ Teil Hibiskus
  • ½ Teil Pfefferminz

Gute Nacht Tee:

  • 1 Teil Brennnessel
  • 1 Teil Lavendelblüten
  • 1 Teil Kamille
  • ½ Teil getrocknete Hopfendolden

Achte darauf, dass du deine Teemischungen immer beschriftest. Ich hoffe, du genießt diese winterliche Aktivität mit getrockneten Kräutern in deiner Küche!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brennnessel-Fruchtleder oder Brennnessel-Roll-Ups

Die Brennnessel ist eine so erstaunliche Pflanze! Alle Teile des Krauts sind nützlich, voller Mineralien, Vitamine, Nährstoffe, Ballaststoffe und anderer nützlicher Komponenten. Aber wenn wir einen Brennnesseltee zubereiten und ihn abseihen, um den heilenden Saft und die Nährstoffe aus den Blättern zu extrahieren, ist die übrig gebliebene abgeseihte Brennnessel nur ein „Abfallprodukt“, das normalerweise auf dem Komposthaufen landet. Trotzdem sind sie für die menschliche Gesundheit immer noch sehr nützlich. Hier ist ein einfaches und leckeres Snackrezept mit Brennnesselresten, das auch deine Kinder lieben werden. Nachdem du dieses Brennnessel-Fruchtgummi probiert hast, wirst du die ausgekochten Brennnesseln nie wieder wegwerfen! Aber natürlich kannst du für dieses Rezept auch getrocknete und wieder getrocknete Brennnesseln verwenden. In diesem Fall erhältst du ein noch nahrhafteres Superfood!

Zutaten:

  • Restliche abgeseihte Brennnesseln oder 1 Tasse getrocknete Brennnesseln, eine Stunde lang in Wasser eingeweicht
  • 4 große Äpfel
  • 4 große Birnen
  • 1 ½ Tassen Wasser
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Esslöffel Honig

Vorbereitung:

Wasche, entkerne und schneide die Früchte in Stücke. Du musst sie nicht schälen, es sei denn, sie sehen nicht so schön aus. Gib die Brennnesseln und das Wasser dazu und koche sie weich, dann püriere die Mischung mit einem Mixer. Nun gib den Honig hinzu. Benutze Frischhaltefolie oder Backpapier, um die Mischung auszulegen. Gieße dazu das Püree auf das Blech und schiebe es in den kühlen Ofen, den du so niedrig wie möglich eingestellt ist. Ziel ist es, die Mischung zu trocknen, nicht zu backen. Das kann zwischen 3 und 10 Stunden dauern. Wenn das ganze getrocknet ist, schneide es in gleichmäßige Streifen und rolle sie zusammen.

Es ist einfach, Brennnesseln und Früchte auf diese Weise zu lagern, wenn deine Familie die Fruchtgummis nicht zu schnell aufisst.

Viel Spaß!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brennnessel für dein Haar

Die Brennnessel (Urtica dioica) ist ein Kraftpaket in Sachen Ernährung. In der Brennnessel wurden mehr als 100 chemische Bestandteile identifiziert, darunter Mineralien (Eisen, Phosphor, Kalium, Kalzium, Magnesium, Mangan, Kupfer) sowie die Vitamine A, C, K und B. Außerdem enthält die Brennnessel Phytonährstoffe: Chlorophyll, Beta-Carotin, Lutein und Quercetin, die alle unglaublich gut für Haare, Nägel und Haut sind. Wegen ihrer nährenden, harntreibenden und entzündungshemmenden Eigenschaften ist die Brennnessel ein natürliches Verschönerungskraut für Haut, Nägel und Haare.

Schauen wir uns genauer an, wie die Brennnessel deinem Haar helfen kann!

Die Brennnessel fördert die Blutzirkulation, sodass deine Haarwurzeln besser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Sie enthält Super-Antioxidantien, die helfen, haarschädigende Verbindungen loszuwerden. Carotinoide, Flavonoide und Vitamin C in der Brennnessel wirken wie ein Schutzschild und schützen das Haar vor schädlichen freien Radikalen. Das brennende Kraut kann die Bildung von DHT hemmen – dem Hormon, das bei Männern und Frauen Kahlheit verursacht. Aufgrund ihrer adstringierenden Wirkung kann die Brennnessel fettige Kopfhaut und Schuppen verringern, Reizungen und Juckreiz lindern. Ihre entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften halten die Kopfhaut gesund.

Brennnesseln sind eine sichere und natürliche Methode, um Haarausfall zu stoppen und das Haar gesund und glänzend zu machen. Das Trinken von Brennnesseltee kann auch bei der Bekämpfung von Haarausfall helfen, da Eisen die Durchblutung der Kopfhaut fördert, was wiederum das Haarwachstum anregt. Brennnesseln helfen auch bei einem Ungleichgewicht des Talgs (das Öl, das deine Poren produzieren), was einen Unterschied machen kann, wenn du unter Schuppen oder trockener Kopfhaut leidest.

Du musst keine teuren künstlichen Produkte und Pillen kaufen, um dein Haar schneller wachsen zu lassen. Es ist einfach und nützlich, dein eigenes Brennnessel-Haartonikum herzustellen.

Zutaten:

  • 5 Esslöffel getrocknete Brennnessel
  • 2 Tassen Wasser
  • Ein paar Tropfen deines bevorzugten ätherischen Öls (Teebaumöl oder Rosmarinöl funktionieren am besten)
  • Eine Flasche zum Aufbewahren

Vorbereitung:

Bringe Wasser zum Kochen, gieße es über das Kraut und lasse es 20 Minuten lang ziehen. Wenn es abgekühlt ist, seihe es ab und füge dein ätherisches Öl hinzu. Gieße dein Haartonikum in eine Flasche. Gieße es unter der Dusche über dein Haar, massiere es ein oder kämme es durch, lass es 5-10 Minuten einwirken und spüle es dann aus.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brennnesselöl

Die Brennnessel (Urtica dioica) ist in vielen Teilen der Welt eine beliebte Kräuterpflanze. Sie enthält Eiweiß, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien, was sie zu einem idealen Allround-Tonikum macht. Außerdem hat sie entzündungshemmende, anti-asthmatische, antirheumatische, krampflösende, anti-histaminische, blutdrucksenkende und anti-anaphylaktische Eigenschaften.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Brennnessel zur Behandlung verschiedener gesundheitlicher Probleme zu verwenden. Eine Möglichkeit, ihre Vorteile zu nutzen, ist Brennnesselöl. Die wohltuenden Wirkungen des Krauts lassen sich sehr gut auf den Öltee übertragen.

Brennnesselöl wird normalerweise aus den Blättern der Pflanze gewonnen, die Provitamin A, die Vitamine B1 und K, Sistosterin und Xanthophylle enthalten. Das mineralstoffreiche Brennnesselöl ist ein wirksames Heilmittel mit einem breiten Anwendungsspektrum.

Die Brennnessel wird schon seit dem Mittelalter für gesundes Haar verwendet. Das Extrakt fördert die Blutzirkulation, die für eine ausreichende Versorgung der Haarwurzeln mit Nährstoffen unerlässlich ist. Dank seiner entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften kann das Brennnesselextrakt zur Behandlung von Alopezie und für eine gesunde Kopfhaut eingesetzt werden. Das Massieren der Kopfhaut hilft, Haarausfall wirksam zu bekämpfen. Brennnesselöl ist sehr wirksam bei trockener, gespannter Kopfhaut und es hilft bei Kopfhauterkrankungen wie Schuppenflechte und Schuppenbildung. Außerdem trägt es zum Nachwachsen der Haare bei. Brennnesselblätter enthalten Schwefel und Kieselsäure, die das Haar gesünder und glänzender machen.

Brennnesselöl hilft auch dabei, steife Gelenke zu lindern. Menschen, die an entzündungsbedingten Erkrankungen wie Rheuma, Arthritis und Osteoporose leiden, können ebenfalls von Brennnesselöl profitieren. Brennnesselölextrakt hat sich auch als vielversprechend für die Heilung von Hautabschürfungen und Verbrennungen erwiesen. Die äußerliche Anwendung von Brennnesselöl kann bei Insektenstichen, Ekzemen und Windpocken helfen. Dank seiner anti-histaminischen Wirkung ist das Brennnesselöl bei Frühjahrs- und saisonalen Allergien wie Heuschnupfen nützlich.

Wie kannst du dein eigenes Brennnesselöl herstellen?

Du kannst Brennnesselöl herstellen, indem du die in den Brennnesselblättern enthaltenen Nährstoffe mit Hilfe eines Öls deiner Wahl extrahierst. Natives Olivenöl extra ist für jeden Hauttyp am besten geeignet. Für ein „Gute-Nacht-Öl“ verwendest du langsam einziehende Öle wie Avocado- oder Sonnenblumenöl, aber wenn du ein „Guten-Morgen-Öl“ verwenden willst, wähle ein schnell einziehendes Öl wie fraktioniertes Kokosnussöl oder Traubenkernöl.

Es gibt zwei grundlegende Aufgussmethoden: die langsame traditionelle Methode und die schnelle Aufgussmethode.

Wenn du den traditionellen Aufguss ausprobieren willst, packe die getrocknete Brennnessel in ein Glas und tränke sie vollständig mit Öl. Bedecke es fest mit einem Deckel und stelle es für 2-3 Wochen auf eine sonnige Fensterbank. Rühre oder schüttle es täglich. Passiere die Mischung durch ein Mulltuch. Bewahre dein Brennnesselöl in einer sauberen und sterilisierten Flasche an einem kühlen, vor Sonnenlicht geschützten Ort auf.

Wenn du es eilig hast, kannst du auch die schnelle Methode verwenden. Stelle das Glas mit den Kräutern und dem Öl in einen Wasserkocher. Achte auf, dass die Temperatur nicht 50 ℃ überschreitet. Lass das ganze 5 Stunden lang ziehen, damit die Kräuter ihre heilenden Eigenschaften entfalten können. Sei vorsichtig und achte darauf, dass das Wasser nicht verdunstet. Lass es auf Zimmertemperatur abkühlen. Seihe die Mischung mit einem  Seihtuch ab und bewahre dein Brennnesselöl in einem sterilisierten Glas an einem dunklen Ort auf, der vor direktem Sonnenlicht geschützt ist.

Das extrahierte Brennnesselöl kann in Massageölen, Cremes, Salben, Haarspülungen, Shampoos oder Seifen verwendet werden.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Magische Brennnessel

Die Brennnessel (Urtica dioica) wurde in der Geschichte von vielen Kulturen für viele Dinge genutzt. Nahrung, Medizin, Bier, Papier, Stoff… und sogar Magie. Die Brennnessel kann als Anti-Aging-Tonikum verwendet werden, welches das Blut reinigt. Außerdem soll sie dabei helfen, Flüche und Zaubersprüche zu brechen.

Die Heilkräfte der Brennnessel sind in Volkssagen vieler Kulturen weit verbreitet. Im Märchen „Die wilden Schwäne“ von Hans Christian Andersen muss die Heldin einen Mantel aus Brennnesseln weben, um ihre Brüder vor einem Fluch zu retten, der sie in Schwäne verwandelt. Es wird gesagt, dass die Stiche der Brennnessel Zaubersprüche aufhalten können. Die Brennnessel ist eine gute Schutzpflanze, die als gut geeignet gilt, um Zaubersprüche und Flüche zu brechen.

Laut dem angelsächsischen „Nine Herbs Charm“ aus dem 10. Jahrhundert wurde die Brennnessel als Schutz gegen „Elfenschüsse“ (mysteriöse Schmerzen bei Menschen oder Vieh, die durch die Pfeile des Elfenvolkes verursacht werden, vergleichbar mit dem Hexenschuss) und „fliegendes Gift“ (das damals als eine der vier Hauptursachen für Krankheiten galt) eingesetzt. In der nordischen Mythologie wird die Brennnessel mit Thor, dem Gott des Donners, und mit Loki, dem Betrügergott, in Verbindung gebracht, dessen magisches Fischernetz aus dieser Pflanze hergestellt wird. In den keltischen Überlieferungen deuten dichte Nesselbestände darauf hin, dass sich in der Nähe Feenwohnungen befinden, und der Stachel der Brennnessel soll vor Feenunwesen, schwarzer Magie und anderen Formen der Zauberei schützen.

Die Brennnessel wird in Tränken verwendet, um eine schwierige Situation in eine nährende zu verwandeln. Die Blätter können verbrannt werden, um negative Energien zu vertreiben oder Flüche zu brechen.

Sogar J. K. Rowling wurde von diesem Kraut inspiriert. Laut dem Harry-Potter-Wiki wurde die Brennnessel bei der Herstellung von Zaubertränken verwendet: Getrocknete Brennnesseln wurde für den Kochtrank verwendet und die Brennnessel war vermutlich der Hauptbestandteil von Getränken wie Brennnesselwein und Brennnesseltee. Brennnesseln konnten auch zu einer Suppe verarbeitet werden und man sagt ihr nach, dass sie den Glanz der Haare verbessert. Die Brennnessel wurde im Kräuterkundeunterricht an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei behandelt.

Der Film Harry Potter und der Stein der Weisen kam am 16. November 2001 im Vereinigten Königreich und in den Vereinigten Staaten in die Kinos. Das ist genau 20 Jahre her!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wie stellt man Brennnessel-Tinktur her?

Während viele von uns heutzutage nur dann an ihre Gesundheit denken, wenn etwas schiefläuft, lehrt uns die traditionelle Kräuterkunde, uns unser ganzes Leben lang aktiv um unseren Körper zu kümmern. Wir wissen Gesundheit meist nur dann zu schätzen, wenn wir krank sind. Diese Einstellung sollten wir zu unserem eigenen Wohlbefinden ändern.

Ob du einen erdigen Tonic-Tee, ein herzhaftes Pesto oder einen frischen grünen Saft brauchst, die Brennnessel ist für dich da. Die Brennnessel (Urtica dioica) wird seit jeher als kraftvolles Frühlingstonikum verwendet, um die Gesundheit der Gelenke und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern.

Wenn du dich als angehende/r Kräuterkundige/r fühlst, kannst du versuchen, eine gesundheitsfördernde Tinktur aus Brennnessel herzustellen. Tinkturen sind alkoholische Auszüge aus Pflanzen. Sie werden schon seit langem verwendet und können leicht unterwegs eingenommen werden.

Diese Methode ist eine einfache Möglichkeit, Tinkturen herzustellen. Wir bevorzugen für den Anfang Weinbrand oder Wodka, weil ihr Verhältnis von Alkohol zu Wasser für viele Kräuter geeignet ist, so auch für Brennnessel. Wenn du etwas außergewöhnlichen Alkohol mit einem fruchtigen Aroma möchtest, kannst du auch ungarischen Pálinka (Obstbrand) verwenden. Du kannst auch Tinkturen aus Brennnesselwurzeln und Brennnesselblättern herstellen. Aber sei dir bewusst, dass sie unterschiedliche pharmakologische Wirkungen haben!

Wenn du dich nicht mit den Brennhaaren der frischen Brennnesselblätter herumärgern willst, kannst du auch getrocknete Brennnesseln in deiner Tinktur verwenden.

Wenn du getrocknete Brennnesseln verwendest, füllst du damit halbe Glas. Dann gießt du den Alkohol hinein, bis das Glas gefüllt ist. Anschließend verschließt du es mit einem Deckel, stellst es aufrecht hin und beschriftest dein Glas:

  • Welche Art von Alkohol du verwendet hast und wie viel Volumenprozent Alkohol.
  • Ob du frische oder getrocknete Kräuter verwendet hast.
  • Der Name der Pflanze und des verwendeten Pflanzenteils.
  • Das Datum, an dem du die Tinktur hergestellt hast.

Lass die Mischung ziehen und schüttle das Glas jeden Tag. Achte darauf, dass die Kräuter mit Alkohol bedeckt bleiben. Lagere sie an einem kühlen, dunklen Ort.

Nachdem 4-6 Wochen vergangen sind, kannst du deine Tinktur auspressen. Um den Pressvorgang zu starten, öffnest du dein Glas, legst ein Musselin- oder Seihtuch darüber und drehst das Glas über einer großen Schüssel um, damit die Flüssigkeit abfließt und vom Kraut getrennt wird. Sobald die gesamte Flüssigkeit in die Schüssel gelaufen ist, kannst du mit beiden Händen die restliche Flüssigkeit aus dem Kraut herausdrücken.

Als Nächstes gießt du die Flüssigkeit (die jetzt deine Tinktur ist) in einen Flüssigkeitsmessbecher. Stecke deinen Trichter in die Öffnung deiner Dosierflasche und gieße deine Flüssigkeit vorsichtig hinein.

Wir empfehlen, dreimal täglich etwa ½-1 Teelöffel (oder 30-35 Tropfen) Brennnesseltinktur einzunehmen, wenn du das Gefühl hast, dass du etwas zur Unterstützung deiner Gelenke oder ein Kräutertonikum brauchst. Aufgrund des Alkoholgehalts ist die Einnahme für Kinder und Frauen während der Schwangerschaft nicht geeignet.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brennnesselwurzeln für die Gesundheit von Männern

Sich 30 Tage lang die Gesichtsbehaarung zu entfernen, wird „Movember“ oder „No-Shave November“ genannt und soll weltweit das Bewusstsein für die Gesundheit von Männern schärfen: Prostatakrebs, Hodenkrebs, psychische Gesundheit und Suizidprävention. Männer sterben zu jung. Lasst uns etwas ändern!

Die Brennnessel (Urtica dioica) wird seit Jahrhunderten als Heilpflanze verwendet. Sie wird häufig als harntreibendes Mittel verwendet, um den Körper von überschüssigem Wasser zu befreien und um schmerzende Muskeln und Gelenke, Ekzeme, Arthritis, Gicht und Anämie zu behandeln. Die Wurzeln haben andere pharmakologische Wirkungen als die Blätter. Da die Brennnesselwurzel den Menstruationszyklus verändern und zu Fehlgeburten beitragen kann, sollten schwangere Frauen keine Brennnesselwurzeln zu sich nehmen.

Die Brennnesselwurzel wird häufig zur Behandlung der gutartigen Prostatahyperplasie (BPH) und zur Verringerung der Prostatavergrößerung, zur Prostatakrebsvorbeugung und zur Unterstützung des Wasserlassens bei älteren Männern eingesetzt. Für diese Anwendung sollten die Wurzeln im Spätherbst geerntet werden.

Wie erntet man die Brennnesselwurzeln auf nachhaltige Weise?

Die Wurzeln befinden sich in zwei Schichten. Junge Wurzeln, die im nächsten Jahr geerntet werden, befinden sich an der Bodenoberfläche. Die dickeren Wurzeln darunter sind die, die geerntet werden sollten. Wenn du Glück hast, lassen sich die Brennnesselwurzeln aufgrund des lockeren Bodens leicht herausziehen. Wenn nicht, kannst du sie mit einem Spaten ausgraben. Ernte nicht mehr als 1/3 der Wurzeln in einem bestimmten Bereich. So stellst du sicher, dass die Ernte im nächsten Jahr genauso reichhaltig ausfällt wie in diesem Jahr. Verteile die Erde anschließend wieder, damit sich der Boden erholen kann.

Schüttle deine Brennnesselwurzeln, um den größten Teil des Schmutzes abzuschütteln. Schneide mit einer Gartenschere die Blätter und abgestorbenen Stängel ab, die an den Wurzeln hängen bleiben. Fülle ein Waschbecken mit kühlem Wasser und schwenke die Wurzeln im Wasser, um den restlichen Schmutz zu entfernen. Lege einen Weidenkorb mit einem Handtuch aus und lasse die gereinigten Wurzeln ein paar Stunden lang darin abtropfen.

Diese frisch verwelkten Wurzeln können für ein Brennnesselwurzelextrakt verwendet werden. Wenn du die Wurzeln später verwenden willst, schneide sie in kleine Stücke und trockne sie. Je dicker der Durchmesser der Wurzel, desto kürzer sollte das Stück sein. Es dauert etwa 5 bis 7 Tage, bis sie vollständig an der Luft getrocknet ist. In einem Dörrgerät trocknen die Wurzeln in etwa einem Tag bei 38-40 °C.

Behandle BPH NICHT selbst mit Brennnesselwurzeln. Es ist wichtig, dass du mit einem Arzt zusammenarbeitest und sicherstellst, dass du eine medizinische Diagnose hast, um Prostatakrebs auszuschließen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brennnessel-Nudeln

25. Oktober Weltnudeltag

Pasta ist eines der beliebtesten Lebensmittel der Welt! Heute feiern wir den Weltnudeltag. Das Ziel dieses Tages ist es, die Aufmerksamkeit nicht nur auf das Produkt Pasta zu lenken, sondern auch auf neue, gesunde und kreative Möglichkeiten, eine Pasta-Mahlzeit zu genießen. 

Wir Menschen genießen dieses Gericht seit dem ersten Jahrhundert nach Christus. Nudeln werden in zwei Hauptkategorien unterteilt: getrocknete (pasta secca) und frische (pasta fresca). Die meisten getrockneten Nudeln im Handel werden maschinell hergestellt, während frische Nudeln traditionell von Hand produziert werden.

Getrocknete Nudeln wurden im 14. und 15. Jahrhundert immer beliebter – vor allem wegen ihrer einfachen Lagerung. So konnten die Entdecker bei der Erkundung der sogenannten Neuen Welt Nudeln auf ihren Schiffen mitnehmen. Eine der ersten Nudelfabriken Europas wurde 1859 in Pest, Ungarn, gegründet. Sie wurde mit Dampfmaschinen betrieben.

Frische Brennnesseln sind eines unserer nährstoffreichsten Wildlebensmittel und eignen sich hervorragend als gekochtes Grünzeug, und als Ergänzung zu frischen, selbstgemachten Nudeln. Da sie nach dem Kochen ihre leuchtend grüne Farbe behält, ergibt sie eine schön und gesund aussehende Pasta.

Feiern wir den Weltnudeltag mit dieser selbstgemachten Brennnessel-Pasta!

Zutaten:

  • 3 Tassen frische Brennnesselblätter oder 1 Tasse Brennnesselblattpulver
  • 1 großes Ei
  • 1 und eine halbe Tasse Allzweckmehl
  • Eine Prise Meersalz

Vorbereitung:

  1. Wenn du frisch gepflückte Brennnesseln verwendest, blanchiere sie 3 Minuten lang, spüle sie in kaltem Wasser ab und drücke so viel Flüssigkeit wie möglich aus.
  2. Püriere Ei und Brennnessel (blanchiert oder als Pulver) zu einer glatten Konsistenz. 
  3. Mehl und Salz hinzufügen und vermengen. Der Teig sollte nicht klebrig sein, sondern zusammenhalten, wenn man ihn zusammenpresst. Um zu wissen, wann die richtige Konsistenz erreicht ist, braucht man etwas Übung.
  4. Forme eine Kugel, lege sie auf eine bemehlte Fläche und knete sie ein paar Minuten lang, bis sie glatt und elastisch ist.
  5. In Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Rolle die Nudeln aus und schneide sie in die von dir gewünschte Form. Du kannst das mit einer Nudelmaschine oder einem scharfen Kochmesser machen.
  6. Vor dem Verzehr 2 bis 3 Minuten in Salzwasser kochen, bis sie bissfest sind. Mit Olivenöl oder Butter beträufeln, damit sie nicht kleben bleiben.
  7. Gib deine Lieblingspasta-Sauce dazu. Grüne Kräuter, Knoblauch und Gewürze schmecken gut mit Olivenöl und Käse zu Nudeln.

Guten Appetit!